Oh, süße Melancholie…

An manchen Tagen legt sich eine Traurigkeit über die Seele, ganz zart, fast unbemerkt, umhüllt sie das Herz, die Gedanken, die Gefühle. Erinnerungen werden zu Vorüberziehenden, ganz ihrer Natur folgend. Will man sie fassen, lösen sie sich auf. Die kurzzeitige Glückseeligkeit des Gewesenen streift uns, zaubert ein Lächeln hervor – und doch begreifen wir den Hauch ihrer Endlichkeit. So manifestiert sich das Leben aus kurzen Augenblicken, die schon vorüber sind, wenn man sich ihrer bewusst wird.-M.G

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s