20 Things You Should Know About Me

© mercidanslecinema.wordpress.com

Was gibt es Schöneres als ein paar Geheimnisse zu teilen? Diese Dinge wisst ihr bestimmt noch nicht über mich!

1. Ich glaube an die große Liebe!

2. Ich bin Beidhänderin.

3. Ich habe adelige Vorfahren.

4. In meiner Jugend habe ich mir die Haare pink gefärbt.

5. Ich kann mit den Nasenflügeln wackeln und meine Gelenke auskugeln.

6. Ich habe mit Paul Maar Kaffee getrunken und Howard Shore getroffen.

7. Ich kann drei verschiedene Dialekte sprechen.

8. Ich leide seit 12 Jahren unter Schlaflosigkeit, bin aber dennoch jeden Morgen topfit.

9. Meine Ähnlichkeiten mit Schneewittchen betreffen nicht nur mein Äußeres: Mit 4 bin ich fast einmal an einem Apfelstück erstickt. Nur der Prinz lässt noch auf sich warten.

10. Als ich 10 war, musste mir am Hals Haut transplantiert werden, nachdem ich zu Silvester von einem querfliegenden Feuerwerkskörper in Brand gesetzt wurde, welcher meine Haut bis unter die Augen verbrannte.

11. Ich habe einen berühmten Onkel: Hans Werner Richter, literarischer Ziehvater von Günter Grass und Leiter der legendären „Gruppe 47“.

12. Einen Tag lang besaß ich einen Silvesterkarpfen als Haustier. Ich nannte ihn Fritz – den weltbesten Karpfen. ;)

13. Ich kann jeden Film, den ich gesehen habe, auswendig mitsprechen.

14. Ich konnte nicht schnell genug das Licht der Welt erblicken, deshalb kam ich auch einen Monat zu früh.

15. Ich konnte schon mit 5 Jahren schreiben und lesen, weil ich dachte, man müsse das, wenn man in die Schule kommt.

16. Ich liebe und sammle Hüte!

17. Ich fahre gern allein in fremde Städte und erkunde diese auf eigene Faust.

18. Meine Schuhgröße schwankt zwischen 34 und 35. Ich muss definitiv eines Tages auswandern.

19. Meine Familie besitzt um die 20.000 Bücher, ich selbst um die 600-700. Eines Tages hätte ich gern eine eigene Bibliothek.

20. Ich lebe definitiv hinter dem Mond, denn ich besitze noch Kassetten, Videokassetten und Schallplatten (und werde mich davon auch nicht mehr trennen).

Advertisements

„Real Love“

Real love, it finds you somewhere with your back to it.

Niemand kann es besser ausdrücken als Beach House.

Ein sehr eindringlicher und metaphorischer Song, der unter die Haut geht. Außergewöhnlich und emotional.

© 2010 Sub Pop Records

Entzweit…

Durch ein beschlagenes Fenster
Blicke ich zu dir.
Verblasst die Erinnerungen,
Verwischt die Gedanken,
Die wir teilten.

Dort bist du.
Hier bin ich.
Zwei Teile einer Geschichte.

In der Tiefe der Nacht
Reiche ich dir noch einmal meine Hand.
Du siehst es nicht.
Durch Panzerglas rufe ich dir zu:
Ich vermisse dich!
Du hörst es nicht.

Ich wende mich ab.
Und gehe.

Wenn der Regen einsetzt,
Wenn er den Schmutz von der Scheibe wischt,
Wenn danach die Sonne den Raum erhellt,
Wenn sie ihn wärmt,
Wenn der Nebel sich lichtet
Und du die Tür öffnest,
Werde ich wiederkommen.