Filmtipps im März

Charles Dickens Große Erwartungen
(Miniserie, GB 2011) von Brian Kirk
(6.3., ARTE, 20:15-22:55)

So ist Paris
(Liebeskomödie, Frankreich 2008) von Cédric Klapisch
(RBB, 8.3., 23:40-1:40)

Harry Potter und der Feuerkelch
(Fantasyfilm, USA 2005) von Mike Newell
(RTL, 9.3., 20:15-23:10)

Benny und Joon
(Liebesfilm, USA 1992) von Jeremiah S. Chechik
(Tele5, 9.3., 20:15-22:20)

Wie ein einziger Tag
(Liebesfilm, USA, 2004) von Nick Cassavetes
(SIXX, 9.3., 22.20 – 0.35)

Der englische Patient
(Drama, USA/Großbritannien 1996) von Anthony Minghella
(ARD, 9.3., 23:35-2:08)

Das Piano
(Liebesfilm, Australien 1992) von Jane Campion
(10.3. ARTE, 20:15-22:10)

Tokyo!
(Komödie, Japan/Frankreich/Deutschland 2008) von Bong Joon-ho, Leos Carax, Michel Gondry
(Eins Festival 10.3., 22:55-0:40)

Schlaflos in Seattle
(Liebeskomödie, USA 1993) von Nora Ephron
(WDR 11.3., 23:15-1:00)

Ich und Du und alle, die wir kennen
(Beziehungsgeschichte, USA 2005) von Miranda July
(ZDF Kultur 11.3., 23:25-1:05)

Die Fremde
(Drama, Deutschland / Türkei 2009) von Feo Aladağ
(ARTE 13.3., 20:15-22:05)

Last Night
(Liebesdrama, USA/Frankreich 2010) von Massy Tadjedin
(EinsPlus 13.3., 23:05-0:35)

Batman Begins
(Actionfilm, USA 2005) von Christopher Nolan
(Pro7, 14.3., 20:15-23:00)

Igor
(Zeichentrickfilm, USA 2008) von Tony Leondis
(16.3. Pro7, 13.50 – 15.25)

Der Name der Leute
(Komödie, Frankreich 2010) von Michel Leclerc
(Eins Festival, 17.3., 20:15-21:50)

Badlands – Zerschossene Träume
(Roadmovie, USA 1974) von Terrence Malick
(ARTE 17.3., 22:25-23:55)

Lana Del Rey – Tropico
(Kurzfilm) von Anthony Mandler
(Eins Festival, 19.3., 23:15-23:40)

Zurück in die Zukunft
(Science-Fiction-Film, USA 1985) von Robert Zemeckis
(RTL2, 21.3., 20:15-22:30)

Antichrist
(Drama, Frankreich/Dänemark/Deutschland, 2009) von Lars von Trier
(3SAT, 21.3., 23:20-1:05)

Alice im Wunderland
(Zeichentrickfilm, USA 1951) von u.a. Clyde Geronimi
(Disney Channel, 22.3., 20:15-21:35)

Die Frau die singt – Incendies
(Drama, Kanada/Frankreich 2010) von Denis Villeneuve
(WDR, 22/23.3. 0:00-2:00)

Wenn Träume fliegen lernen
(Drama, USA 2004) von Marc Forster
(ARTE, 23.3., 20:15-22:00)

Die Wahrheit
(Drama, Frankreich/Italien 1960) von Henri-Georges Clouzot
(ARTE, 24.3., 20:15-22:20)

Der Mann, der Yngve liebte
(Komödie, Norwegen 2008) von Stian Kristiansen
(NDR, 24.3., 23.15 – 0.45)

Ende August, Anfang September
(Drama, Frankreich 1998) von Olivier Assayas
(ZDF Kultur, 25.3., 20.15 – 22.00)

Hunger
(Dokumentarfilm, Deutschland 2010) von Marcus Vetter
(ARTE, 25.3., 23.05 – 0.35)

Doktor Schiwago
(Melodram, USA 1965) von David Lean
(ARD, 25/26.3., 1.40 – 4.45)

The Fountain – Quell des Lebens
(Science-Fiction-Film, USA 2006) von Darren Aronofsky
(26.3., ARTE, 20.15 – 21.45)

Breakfast Club
(Drama, USA 1984) von John Hughes
(29.3., RTL2, 12.20 – 14.10)

Tod eines Handlungsreisenden
(Drama, USA 1985) von Volker Schlöndorff
(3sat, 29.3., 20:15)

Das Meer am Morgen
(Drama, Frankreich 2011) von Volker Schlöndorff
(3sat, 29.3., 22:25)

Homo Faber
(Drama, D / FR / Griechenland / GB 1990) von
(BR, 29.3., 22:00-23:50)

Zwölf Uhr mittags
(Western, USA 1952) von Fred Zinneman
(RBB, 29.3., 22:20-23:40)

Die Summe meiner einzelnen Teile
(Drama, Deutschland 2010) von Hans Weingartner
(ARD, 30./31.3., 0.05 – 1.38)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s