Hello Spring!

Juhu, der Frühling ist da!

Für mich ist der Frühling eine ganz besondere Jahreszeit, zum einen, weil ich im Frühling geboren bin, zum anderen, weil er für Lebenskraft, Erwachen, Neuanfang, Kraft und Aufbruch steht. Alles kommt in Bewegung, die Tage sind länger, es liegt ein Kribbeln in der Luft, so dass man die Welt umarmen und rufen möchte: Hier bin ich und ich freue mich über euch!

Ich glaube, dass man bestimmte Momente im Leben voll auskosten muss und deshalb möchte ich euch mit einer kleinen Liste an Aktivitäten inspirieren, die nicht nur im Frühling Spaß machen – aber da ganz besonders. Viel Spaß dabei!

springdos

Übrigens hat das British Film Institute (BFI) eine kleine, aber feine Liste an Filmen zusammengestellt, die im Frühling spielen und sehr empfehlenswert sind. Ergänzen möchte ich noch die Filme des Ghibli-Studios (u.a. Mein Freund Totoro, Kikis kleiner Lieferservice, Das Schloss im Himmel, Chihiros Reise ins Zauberland) sowie Der geheime Garten aus dem Jahre 1993. Schaut einfach mal rein! Es lohnt sich!

Zum Abschluss würde ich von euch gern noch wissen, was ihr macht, um den Frühling zu begrüßen und ob es irgendetwas gibt, was ihr endlich einmal anpacken wollt!

Advertisements

2 Gedanken zu “Hello Spring!

  1. Ich bin durch und durch der Wintertyp, u.a. weil ich in der Jahreszeit Geburtstag habe. ^^ Mich macht es sogar eher etwas traurig keinen Schnee mehr zu sehen und die kalte, klare Winterluft nicht mehr einatmen zu können, aber der Frühling hat auch so seine schönen Seiten.

    Was ich im Frühling so mache (neben einigen deiner schon erwähnten Tätigkeiten):
    – Arsenals alljährliche Implosion mitverfolgen (kleiner Scherz und nichts gegen Arsenal (im Gegenteil, ich finde den Verein sogar sehr sympathisch!), aber es ist… faszinierend-tragischkomisch wie sie jedes Mal im Februar/März vollkommen zusammenfallen)
    – im Park Tagebuch schreiben
    – morgens joggen und dabei den Duft der sprießenden Blumen und Pflanzen einatmen
    – Kleiderschrank neu ordnen
    – in den Botanischen Garten gehen
    – Schaukeln
    Spring Will Surely Come von Kitty Solaris, Here Comes The Sun von den Beatles und Flowers In The Window von Travis hören
    – in einem Café draußen sitzen
    – im Park beobachten wie Kaninchen weghoppeln

    • Ich mag den Winter auch. Ich freue mich aber einfach über jede Jahreszeit und bin auch sehr froh darüber, dass wir die Möglichkeit haben, diesen Zyklus von Werden und Vergehen in der Natur mitzuerleben. :) Ich glaube, ich könnte an keinem Ort leben, an dem es nur Sommer oder nur Winter gäbe. Deine Songauswahl ist – wie immer – toll. Meinen Kleiderschrank habe ich übrigens erst heute neu geordnet. Das ist auch eines der Rituale, ohne die ich nicht in den Frühling starten kann. ;)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s